Aggiungi alla Whislist

Gesamtzahl der Objekte auf der Wunschliste

Melden Sie sich bitte an, um den Verlust von gespeicherten Daten zu vermeiden.

Email
Contatta Romolini Immobiliare

SCHLOSS, HOTEL IN DEN LANGHE ZU VERKAUFEN, BAROLO, UNESCO-WELTERBE


INNENAUFNAHMEN (29) AUSSENAUFNAHMEN (49) FOTOALBUM FULL SCREEN VOLLSTÄNDIGES VIDEO

Piemont - Cuneo - Barolo

Langhe & Roero

Kaufpreis auf Anfrage

  • Wohnfläche: 3.666 m²
  • Grundstücksfläche: 3,5 ha
  • Schlafzimmer: 25
  • Badezimmer: 20

OBJEKTDATEN

  • IMMOBILIENTYP: neugotisches Schloss mit Park und Trüffelfeld
  • OBJEKTZUSTAND: renoviert, hochwertige Verzierungen
  • LAGE: hügelig, mit herrlichem Panoramablick
  • ZUGANG: ausgezeichnet, mit privatem Parkplatz
  • GRUNDSTÜCKSFLÄCHE: 3,5 ha
  • GARTEN: ja, sehr gepflegt
  • POOL: nein
  • WOHNFLÄCHE: 3.666 m²
  • SCHLAFZIMMER: 25
  • BADEZIMMER: 20
  • NEBENGEBÄUDE: Nebengebäude, Haus der Eigentümer, Werkstatt
  • WASSER: kommunale Wasserversorgung
  • ADSL: ja
  • HEIZUNG: Heizkörper + Klimaanlage
  • GAS: kommunale Gasversorgung

MERKMALE: Steinwände, Zinnentürme, guelfische Zinnen, neugotischer Stil, Kassettendecken, Freskendecken, Kamine aus Stein und Marmor, Fresken, Säulen mit korinthischen Kapitellen, Steintreppen, Parkett- und Kiesböden, Restaurant, gepflasterte Terrassen, historischer Keller, Park, privater Parkplatz, privates Trüffelfeld, Möglichkeit, Nebbiolo-Weinberge anzupflanzen


SCHLOSS, HOTEL IN DEN LANGHE ZU VERKAUFEN, BAROLO, UNESCO-WELTERBE


Auf einem felsigen Ausläufer der Langhe (UNESCO-Weltkulturerbe), großartiges neugotisches Schloss aus dem späten 19. Jahrhundert, das heute als Luxushotel geführt wird.

Als Ergebnis einer kunstvollen Renovierung, die seit den 1960er Jahren mit großer Sorgfalt und Liebe durchgeführt wurde, verfügt das Schloss (zusammen mit den Nebengebäuden) insgesamt 25 Schlafzimmer und ein Restaurant.

Der private Wald (ca. 2,0 ha) ist ein ausgezeichnetes Grundstück für Trüffel, aber ein Projekt für die Umwandlung dieses Grundstücks in den Weinberg Nebbiolo da Barolo (wie in der Vergangenheit) wurde bereits genehmigt.


OBJEKTBESCHREIBUNG


Das Schloss (2.436 m², 15 Schlafzimmer und 11 Badezimmer) besteht aus zwei großen Flügeln, die  miteinander verbunden sind, aber aus verschiedenen Epochen stammen. Der ursprüngliche Teil schließt das eigentliche Hotel mit Schlafzimmern und Dienstleistungen für die Gäste ein, während der Teil aus den 70. Jahren aus Veranstaltungsräume, einem Restaurant und einer großen Sonnenterrasse auf dem Dach besteht.

- Erdgeschoss: historischer Keller, Speisekammer, zwei große Speisesäle (insgesamt über 500 m²), Bar, Waschküche mit Bügelraum, Umkleideraum für Mitarbeiter und zwei 60 m² große Balkone.

- Erste Etage: Veranstaltungssaal (560 m²), professionelle Küche, Bar, drei Veranstaltungsräume, Hotelrezeption, Toiletten, Terrasse und Balkon.

- Zweite Etage: sieben Schlafzimmer mit Bad, Suite Nr. 1 (zwei Schlafzimmer, Eingangsbereich und Bad), Suite Nr. 2 (zwei Schlafzimmer, Eingangsbereich und Bad), Abstellkammern und große Sonnenterrasse (560 m²).

- Dritte Etage: Suite Nr. 3 (zwei Schlafzimmer, Eingangsbereich und Bad), Suite Nr. 4 (zwei Schlafzimmer, Eingangsbereich und Bad), Abstellkammern und Sonnenterrasse.

  GRUNDRISSE DES SCHLOSSES

Das alte Zugangsportal zu den Pferdeställen (100 m², 2 Schlafzimmer und 1 Badezimmer) wurde jetzt in ein eigenartiges Nebengebäude umgewandelt. Die beiden Türme sind durch einen Bogen verbunden (eine alte Auffahrt für Kutschen). Der Ostturm ist vollständig von einer Treppe besetzt, über die Sie alle Stockwerke des Gebäudes erreichen können. Der Westturm (auf drei Etagen wie sein Zwilling) verfügt über zwei Schlafzimmer (Erdgeschoss und 2. Stock) mit einem Badezimmer in der Mitte (1. Stock). Über dem Bogen, der die beiden Türme trennt, befindet sich im ersten Stock ein Korridor mit Fenstern und darüber ein nicht überdachter Balkon, der die beiden Türme im obersten Stock verbindet.

 

Die alten Pferdeställe (810 m², 8 Schlafzimmer und 8 Badezimmer) mit den Arbeiterunterkunft befinden sich im äußersten Süden des felsigen Ausläufers und stammen aus dem Mittelalter. Sie bieten einen atemberaubenden 270-Grad-Blick auf die umliegende Landschaft. Das Gebäude wurde nun in das Haus der Eigentümer umgewandelt und erstreck sich über vier Etagen.

- Kellergeschoss: Keller, Küche, Esszimmer, Billardzimmer, Musikzimmer, Ankleidezimmer, Heizraum und Bad. Wenn Sie eine Stein- und Ziegelsteintreppe hinuntergehen, erreichen Sie einen Raum (infernot), der in den Felsen gegraben wurde und einst als Eiskeller diente.

- Erdgeschoss: Eingangsbereich, zwei Schlafzimmer, Bad, Wohnzimmer, Schlafzimmer / Arbeitszimmer und Garage. Auf der Süd- und Westseite befindet sich ein ca. 30 m² großer Balkon mit herrlichem Blick.

- 1. und 2. Stock:

- Ostwohnung (210 m²): Eingangsbereich, Küche / Esszimmer, Wohnzimmer, Waschküche, drei Schlafzimmer, drei Badezimmer, Ankleidezimmer und Loggia.

- Westwohnung (220 m²): Eingangsbereich / Wohnzimmer, drei Schlafzimmer, drei Badezimmer, Waschküche, Ankleidezimmer, Küche / Esszimmer, Wohnzimmer mit Marmorkamin, Arbeitszimmer und Loggia

 

Schließlich, unweit des Eingangsbereich des Komplexes, befindet sich diese zweistöckige Werkstatt der sechziger Jahre (320 m²), in der sich ein Lagerraum für landwirtschaftliche Werkzeuge, das Heizraum für das Hotel und das Restaurant sowie ein Stromerzeuger für das gesamte Gebäude, ein Lagerraum mit einer Schreinerecke, eine überdachte Garage und eine mechanische Werkstatt befinden.


GESCHICHTE, ZUSTAND UND MERKMALE


Das Schloss stammt aus dem Mittelalter (wahrscheinlich nach einem bereits existierenden römischen Kastell erbaut), wurde jedoch im 15. Jahrhundert während des Konflikts zwischen Frankreich und Spanien wegen Besitzes der italienischen Halbinsel zerstört. Die Ruinen des Schlosses warteten bis zum 19. Jahrhundert, als die Adlige Maria Allara Nigra (Enkelin des Diplomaten Costantino Nigra) auf den Überresten der Festung ein neugotisches Schloss errichten ließ.

Das Schloss wurde nach einem Projekt des Architekten Giovanni Battista Schellino nach allen typischen Regeln der mittelalterlichen Wiederbelebung des späten 19. Jahrhunderts entworfen: Das ist ein idealisiertes und märchenhaftes Mittelalter, das aber nie wirklich von Dauer war und nur das Ergebnis der Romantisierung und Idealisierung einer faszinierenden Epoche und ihrer Architektur ist.

Was ist heute von der mittelalterlichen Anlage geblieben? Die alten Stallungen, ein Teil des Portals, das zu den Stallungen führte, und eine imposante Steinmauer, die im Schloss sichtbar ist.

In den sechziger Jahren wurde das verfallene Gebäude von den jetzigen Besitzern erworben, die beeindruckt von der Schönheit des Gebäudes wurden und eine sorgfältige Sanierung vornahmen. Die Erweiterung auf der Westseite, überdacht von einer riesigen gepflasterten Terrasse, stammt aus den gleichen Jahren. Dieser Teil des Schlosses bietet eine einzigartige Gelegenheit: Er unterliegt er keinen historischen und künstlerischen Beschränkungen, was bedeutet, dass die Struktur und seinen Verwendungszweck leicht geändert werden können.

2016 wurden neue Renovierungsarbeiten durchgeführt, die zur Verstärkung des Hauptturms, zum Ersatz des ursprünglichen Dachstuhls (der irreparabel beschädigt war) und zum Ersatz der Traufe durch neue Kupferstücke führten. Die imposante Adlerstatue, die die Hauptfassade des Schlosses überragte, wurde durch eine 100% originalgetreue Kopie aus Bronze ersetzt.

Seit über fünfzig Jahren beherbergt das Schloss ein ausgezeichnetes Restaurant (eröffnet im Jahr 1967) und ein renommiertes Hotel.


AUSSENBEREICH


Zum Anwesen gehören etwa 3,5 Hektar Land. Rund um das Schloss gibt es einen gepflegten Waldpark (6.000 m²) mit Gärten und einen großen gepflasterten Parkplatz für die Hotelgäste.

Auf der Südseite, direkt unterhalb des felsigen Ausläufers und am Hang entlang, befinden sich etwa 1,6 Hektar Wald mit privatem Trüffelfeld. Dieser Teil des Grundstücks bestand einst aus einem Weinberg Nebbiolo da Barolo, der dann explantiert und durch den derzeit sichtbaren Wald ersetzt wurde. Die Eigentümer haben bereits die Genehmigung beantragt und erhalten, damit die Weinberge so wie sie waren neu bepflanzt werden können.


NUTZUNGSMÖGLICHKEITEN


Das Schloss ist dank der liebevollen Renovierung durch die Eigentümer derzeit ein Luxushotel mit großen Räumen für Veranstaltungen und ein Restaurant. Durch die Umwandlung des Waldes wäre es auch möglich, Wein herzustellen; für diesen Zweck könnten Sie den historischen Keller des Betriebes nutzen oder die Überdachung an der Nordseite des Komplexes umbauen.


NÄCHSTE STÄDTE


Barolo (7km; 10min), Bra (16km; 20min), Alba (19km; 25min), Asti (45km; 40min), Carmagnola (46km; 40min), Cuneo (55km; 45min), Torino (69km; 1h), Acqui Terme (72km; 1h 10min), Alessandria (80km; 1h), Savona (91km; 1h 10min), Casale Monferrato (102km; 1h 10min), Genova (140km; 2h), Milano (169km; 2h), Sanremo (180km; 2h 10min)


NÄCHSTE FLUGHÄFEN


Cuneo Levaldigi (33km; 40min), Torino Pertini (99km; 1h 10min), Genova Colombo (131km; 1h 45min), Milano Linate (178km; 1h 50min), Milano Malpensa (193km; 2h), Bologna Marconi (316km; 3h)

Sind Sie an diesem Objekt interessiert?


KONTAKTIEREN SIE UNS, UM WEITERE INFORMATIONEN ZU ERHALTEN

Objektnr. 2046 / Castello Barolo

SCHLOSS, HOTEL IN DEN LANGHE ZU VERKAUFEN, BAROLO, UNESCO-WELTERBE

Barolo - Cuneo - Piemont

Kaufpreis auf Anfrage

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versandt!


Dies könnte Sie auch interessieren


ABONNIEREN SIE DEN NEWSLETTER

Um alle neuen Vorschläge von Romolini Immobiliare in Echtzeit zu erhalten