Aggiungi alla Whislist

Gesamtzahl der Objekte auf der Wunschliste

Melden Sie sich bitte an, um den Verlust von gespeicherten Daten zu vermeiden.

Email
Contatta Romolini Immobiliare

108 HA GROSSES WEINGUT, PROSECCO-WEINBERGE ZU VERKAUFEN


INNENAUFNAHMEN (40) AUSSENAUFNAHMEN (61) FOTOALBUM FULL SCREEN VOLLSTÄNDIGES VIDEO

Friaul-Julisch Venetien - Pordenone - San Vito al Tagliamento

Hügel des Prosecco

11.500.000 Euro

  • Wohnfläche: 8.577 m2
  • Grundstücksfläche: 108 ha
  • Schlafzimmer: 30+
  • Badezimmer: 29+
  • Rebfläche: 19,4 ha
  • Flaschenanzahl: 360.000 Max

OBJEKTDATEN

  • IMMOBILIENTYP: Weingut
  • OBJEKTZUSTAND: renoviert, Luxusausstattung
  • LAGE: offen und sonnig
  • ZUGANG: ausgezeichnet
  • GRUNDSTÜCKSFLÄCHE: 108 ha
  • GARTEN: 3.000 m2
  • POOL: 14 × 8 m
  • WOHNFLÄCHE: 8.577 m2
  • SCHLAFZIMMER: 30+
  • BADEZIMMER: 29+
  • NEBENGEBÄUDE: ja, verschiedene Gebäude
  • WASSER: privater Brunnen
  • ADSL: ja
  • HEIZUNG: Heizkörper + Konvektoren
  • GAS: LPG + Gasöl

MERKMALE: historische Villa, geweihte Kapelle, Mühle, Dekorationen und Fresken im Barockstil, Gemälde von Ciro Cristofoletti, Swimmingpool, italienischer Garten, Holzbalken, Prosecco-Weinberg, Veranstaltungsraum


108 HA GROSSES WEINGUT, PROSECCO-WEINBERGE ZU VERKAUFEN


An den Ufern des Flusses Tagliamento, in der Provinz Pordenone, in der Region Friaul-Julisch Venetien, herrliches 108 ha großes Landgut. Ein wunderschönes Gutshaus des 18. Jahrhunderts stellt das Herzstück des Anwesens dar, in dem sich ein luxuriöser Hotelbetrieb derzeit befindet. Das Grundstück besteht aus Weinbergen (19,4 ha Prosecco), Ackerland (45,8 ha), während der derzeit an Dritte vermietete Teil Mutterpflanzen und Pfropfreben (29,9 ha) umfasst.
Es ist auch wichtig anzumerken, dass sich das Anwesen nicht weit von einer der wenigen Brücken am Tagliamento befindet: Bis in die 1970er Jahre war es verboten, auf „Gebieten von militärischem Interesse“ wie der Fluss Tagliamento zu bauen, der dank seiner Breite (über 2 km an einigen Stellen) eine ausgezeichnete Verteidigungslinie gegen potenzielle Invasoren aus dem Osten bildete.
Die Lage des Anwesens ist sehr günstig, nicht weit von einem kleinen Dorf mit allen Dienstleistungen (3km; 5min), und in kurzer Zeit gelangen Sie zu verschiedenen Orten in Norditalien: dem goldenen Strand von Lignano Sabbiadoro (29 km; 30min), die befestigte Stadt Palmanova mit ihrer charakteristischen geometrischen Form (34 km; 35min), Udine (36 km; 40min), Pordenone (39 km; 40min), das prächtige Aquileia (51km; 50min), Redipuglia mit der militärischen Gedenkstätte zu Ehren der Gefallenen des Ersten Weltkriegs (52km; 50min), Jesolo (58km; 1h), Gorizia (65km; 1h), Vittorio Veneto, Ort des entscheidenden italienischen Sieges gegen die österreichisch-ungarische Armee im Jahr 1918 (77 km; 55min), Caporetto kurz hinter der Grenze zu Slowenien (81km; 1h25min), Triest (87 km; 1h20min), die unnachahmliche Stadt Venedig (88 km; 1h10min) und Belluno (110 km; 1h20min).
Die nächsten Flughäfen sind Triest Ronchi dei Legionari (52km; 45min), Venedig Marco Polo (77km; 1h), Verona Catullo (201km; 2h 5min), Bergamo Orio al Serio (299km; 3h), Mailand Linate (331km; 3h 20min) und Mailand Malpensa (383km; 3h 50min).


DAS HAUPTDORF


Das Gutshaus A1 (527 m2, 3 Schlafzimemr und 5 Badezimmer) ist eine elegante historische Residenz aus dem 17. Jahrhundert, die sorgfältig renoviert wurde, um den alten Charme zu bewahren. Das erste Bild des Gebäudes stammt aus einer Karte aus dem Jahr 1766, während eine Zeichnen aus dem Jahr 1803 die Villa bereits in ihrer jetzigen Form zeigt.
Das Gebäude hat eine weiße Fassade mit rechteckigen Öffnungen auf der Beletage und eine Doppeltreppe, die zur gewölbten Eingangstür führt. Die Villa wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts renoviert, indem alle alle Fenster und Türen ausgewechselt und die Decke des zentralen Saals der Beletage deutlich niedriger (ca. 40 cm) gemacht wurden.
Die Restaurierungsarbeiten begannen 2003 und hoben einen alten Teil hervor, wahrscheinlich einen Turm aus dem 15. Jahrhundert. Noch während der Arbeiten wurden die Fresken aus dem 18. und 19. Jahrhundert restauriert und alle Anlagen wurden modernisiert.

- Erdgeschoss: große Veranstaltungsräume mit Toiletten und Profiküche. Die Räume passen sich dank der großen Abmessungen und der verschiedenen möglichen Konfigurationen für Tische und Instrumente perfekt an verschiedene Arten von Veranstaltungen (Geschäftstreffen, Tagungen, Kongresse, Hochzeiten) an. Im Westflügel befinden sich Gästebäder und ein Bereich mit Umkleideraum und Toiletten für Mitarbeiter. Die Gemälde an den Wänden stammen von Ciro Cristofoletti aus den 1960er Jahren. 

- Beletage: Große zentrale Halle mit Friesen aus dem 18. Jahrhundert, die zu einer warmen Sitzecke und einem Bücherzimmer führt. Im Westflügel befinden sich weitere Catering-Räume mit Küche und Bad. Im Ostflügel befinden sich drei Doppelzimmer mit zwei Bädern.

- Zweite Etage: geräumiges Dachzimmer. 

Die verschiedenen Säle und Zimmer der Villa sind mit Fresken und Gemälden im typischen Stil des Spätbarocks und des 19. Jahrhunderts dekoriert: Blumenmotive und künstliche Vorhänge, Stuckrahmen und Trompe-l'œil-Architektur. Alle Türen, die die verschiedenen Räume verbinden, sind von bemalten Friesen und volutenartigen Barockmotiven eingerahmt.

 

Die Kapelle A2 (85 m²) aus dem 15. Jahrhundert, die den Heiligen Peter und Paul gewidmet ist, ist immer noch geweiht und bietet Platz für etwa vierzig Personen. Das Gebäude besteht aus einem einzigen Schiff und weißt die meisten ursprünglichen Merkmale auf, insbesondere in der Apsis (mit Rippengewölbe) und an der Südwand, wo sich ein prächtiges Fresko aus dem Jahr 1511 und ein wunderschönes Holzkreuz aus dem 15. Jahrhundert aus dem Friaul befinden. Die Restaurierung von 1930 führte zur Öffnung eines runden Fensters an der Fassade und zur Erweiterung des Portals. An der Ostwand beherbergt ein gemauerter Bogen eine Löwenstatue aus istrischem Stein (die auf 1506 dank der Inschrift auf dem Sockel der Skulptur datiert wurde), die bei einigen Arbeiten in der Nähe einer nahe gelegenen Brücke gefunden wurde, die heute nicht mehr existiert.

 

Die Gastaldia B1 (331 m2, 13 Schlafzimmer und 15 Badezimmer) ist ein langes Gebäude auf drei Etagen, das den Garten nach Osten schließt und das Ergebnis der Vereinigung mehrerer Gebäude im ersten Jahr des 19. Jahrhunderts ist.
Das Gebäude hat sein klassizistisches Erscheinungsbild (sehr regelmäßig) beibehalten, mit Ausnahme eines rechteckigen Portals, das in den 1960er Jahren eröffnet wurde. Im Inneren des Gebäudes sind die ursprünglichen Holzbalken in den unteren Etagen erhalten geblieben, während die Decken noch über die ursprünglichen Holzdachbinder (auch dank der Restaurierung der Zweijahresperiode 2006-2007) verfügen.

- Erdgeschoss: Eingangsbereich, großes Lager, Heizraum und zwei Schlafzimmer mit eigenem Bad. 

- Erste Etage: Frühstücksraum mit Bad und zwei Schlafzimmer mit eigenem Bad.

- Zweite Etage: sieben Schlafzimmer mit eigenem Bad. 

Auf der Südseite des Gebäudes befindet sich die Hausmeisterwohnung, bestehend aus Eingangsbereich, Wohnzimmer, Küche, Waschküche, Abstellkammer, zwei Schlafzimmern und zwei Badezimmern. Sie liegt im Erdgeschoss und ersten Stockwerk.

 

Die Barchessa B2 (331 m², 1 Schlafzimmer und 3 Badezimmer) befindet sich vor der Hauptvilla auf der gegenüberliegenden Seite des italienischen Gartens. Die Südlage ist typisch für diese Immobilienart, wie Palladio in Die vier Bücher zur Architektur (1570) behauptete, um das Stroh trocken zu halten. Das Gebäude besteht traditionell aus einem Säulengang, unter dem Tische für Veranstaltungen arrangiert werden können. Am westlichen Ende befindet sich ein zweistöckiges Lagerhaus mit Gästetoiletten.
Am östlichen Ende des Gebäudes befindet sich ein Taubenschlag auf drei Etagen:

- Erdgeschoss: Küche mit Veranda und Heizraum.

Erste Etage: Wohnzimmer und Badezimmer. 

- Zweite Etage: Schlafzimmer mit eigenem Badezimmer.

Das Gebäude wurde zwischen 2005 und 2006 vollständig renoviert und verfügt über einen herrlichen Swimmingpool.

 

Das Gebäude D (94 m2) umfasst die Anlagen des Pools, der nicht weit entfernt im Park der Villa ist. 

 

Das Gebäude E war ein Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, in dem in den sechziger Jahren ein Portikus mit Pilastern hinzugefügt wurde. Die Struktur wurde abgerissen und die Kubatur (ca. 3.000 Kubikmeter) kann für den Bau neuer Gebäude wiederverwendet werden.

 

Das Gebäude F (406 m2) ist ein großes Wohngebäude, das sich hinter der Kapelle und der Gastaldia befindet. Das Gebäude H (292 m2) wurde früher als Stall und Scheune genutzt, heute ist es in schlechtem Zustand. Einmal war der Bau durch einen Steinbogen mit dem Gebäude F verbunden.

 

Das Gebäude I (138 m2, 4 Schlafzimmer und 1 Badezimmer) ist ein weiteres Wohngebäude im Osten neben dem Gebäude H:

- Erdgeschoss: Eingangsbereich, Esszimmer, Abstellkammer, Wohnzimmer, Küche, Bad und Keller.

- Erste Etage: Flur zu vier Schlafzimmer.

- Second floor: ample loft. Zweite Etage: großer Dachboden.

 

Drei große M N O-Ställe (insgesamt 3.500 m2) befinden sich im östlichen Teil des Immobilienkomplexes. Derzeit werden die Gebäude von den Eigentümern nicht genutzt, können aber problemlos wieder in Betrieb genommen werden, wenn Sie Pferde züchten möchten: Das Anwesen würde sich gut dazu eignen, denn es gibt mehr als genug ebenes Land für die Tiere. Alternativ könnten Gebäude abgerissen werden, um die verfügbaren Volumen auszunutzen.

 

Das Gebäude P (496 m2) ist ein Gebäude, das als Schutz für landwirtschaftliche Fahrzeuge dient, die bei der Bearbeitung des Grundstücks verwendet werden.

 

Zum Gebäudekomplex gehören vier Gebäude, die als Lagerräume C L Q R (593 m²) genutzt werden, und eine Scheune G (141 m2), die 2009 teilweise renoviert wurde. 


DER GUTSHOF


Vom Hauptgebäude getrennt befindet sich ein zweiter Gutshof, der aus vier Gebäuden besteht. 

 

Das Gebäude T (103 m2) ist ein einstöckiges Lager, das in acht Räumen aufgeteilt ist, die derzeit in nicht so gutem Zustand sind.

 

Das Gebäude U ist der größte Bau des Komplexes und besteht aus einem großen Lagerhaus auf der Westseite (289 m², Erdgeschoss und erstes Stockwerk) und zwei großen Wohnungen. Das Gebäude ist derzeit unbenutzt und muss renoviert werden, um wieder bewohnbar zu werden.

- Wohnung Nr. 1 (129 m2, Erdgeschoss und erstes Stockwerk): Keller, Wohnzimmer, Arbeitszimmer, zwei Schlafzimmer und ein Badezimmer. 

- Wohnung Nr. 2 (153 m2, Erdgeschoss und erstes Stockwerk): Wohnzimmer, Küche, drei Schlafzimmer und ein Badezimmer. 

Das zweite Stockwerk des Gebäudes dient als größes Lager (139 m2). 

 

Das Gebäude V (176 m2, 3 Schlafzimmer und 2 Badezimmer) ist ein zweistöckiges Landhaus, derzeit in schlechtem Zustand.

- Erdgeschoss: Eingangsbereich, Wohnzimmer, Küche, Abstellkammer, Badezimmer und Keller. 

- Erste Etage: Abstellkammer, Hof, drei Schlafzimmer, ein Badezimmer. 

 

Das Gebäude Z (461 m2, 5 Schlafzimmer und 2 Badezimmer) ist ein geräumiges Wohngebäude auf drei Etagen:

- Erdgeschoss: Eingangsbereich, Esszimmer, Küche, Badezimmer, verschiedene Abstellkammer und Keller.
- Erste Etage: fünf Schlafzimmer und ein Badezimmer.
- Zweite Etage: geräumige Dachkammer, früher als Kornspeicher genutzt.


DIE ALTE MÜHLE


In abgelegener Lage in Vergleich zu den beiden vorherigen Gebäuden befindet sich eine alte Wassermühle (115 m²). Das wahrscheinlich aus dem frühen 16. Jahrhundert stammende Gebäude wurde im 18. Jahrhundert vergrößert, indem ein Haus neben ihm gebaut wurde.
Die alte Mühle verfügt über noch immer die ursprünglichen Maschinen und weißt Merkmale auf, die ihre historische Natur unterstreichen (wie die gewölbten Steinportale und die großen quadratischen Steinblöcke, die die Grundmauern bilden, um dem Wasserfluss zu widerstehen).
Die Löcher, in die die Radnaben eingesetzt wurden, sind an den Außenwänden noch sichtbar. Im ersten Stock befinden sich verschiedene Räume, die in der Vergangenheit als Müllerunterkünfte dienten.

 

Neben der Mühle ist der zweistöckige Kornspeicher (78 m2), der vollständig renovierungsbedürftig ist.


AUSSENBEREICH


Das Anwesen umfasst ca. 108 Hektar. Der interessanteste Teil des Grundstücks ist sicherlich der Prosecco-Weinberg (19,4 ha), auf dem jedes Jahr etwa 3.640 Doppelzentner Weintrauben geerntet werden können. Dies bedeutet, dass bei einer maximalen Weintraubenausbeute, die nach der Spezifikation für Prosecco DOC (75%) zulässig ist, in Gegenwart eines Weinkellers bis zu 360.000 Flaschen Wein pro Jahr produziert werden könnten.
Außerdem gibt es 53,4 ha Ackerland, wo teilweise Mais (23,2 ha), Sorghum (9,4 ha) und Luzerne (4,1 ha) angebaut werden sowie Buschflächen (insgesamt 1,8 ha). Weitere 29,9 Hektar werden vermietet, sie bestehen aus Weinbergen (17,7 ha) und Mutterpflanzen (12,2 ha).
Die restliche Fläche besteht aus dem Land des Hauptdorfes. Dort ist der italienische Garten (ca. 3.000 m²) mit Hecken, Springbrunnen und Kieswegen, die sich alle vor der Villa um den Pool herum befinden. Jenseits der Barchessa, eingebettet in das Grün des Gartens, befindet sich der 14 x 8 m große Pool des Komplexes.


NUTZUNGSMÖGLICHKEITEN


Das Anwesen dient derzeit dank der vielen verfügbaren Schlafzimmer als Hotelbetrieb und ist der ideale Ort für Veranstaltungen wie Hochzeiten, Tagungen und Geschäftstreffen. Der Weinberg ist derzeit produktiv und die geernteten Trauben stellen einen ausgezeichneten Prosecco her. Darüber hinaus könnten die vielen Gebäude des Anwesens renoviert werden, um die Anzahl der verfügbaren Schlafzimmer für die Gäste weiter zu erhöhen. Die Weinberge des Anwesens könnten auch als didaktischer Weg für die Urlauber dienen, die die Prozesse des Anbauens und Erntens von Trauben persönlich erleben könnten. Gleiches gilt für die alte Mühle, in der alle Originalmaschinen (mit Ausnahme von Außenrädern) erhalten geblieben sind: Das Gebäude könnte renoviert und in ein kleines Museum des ländlichen Lebens in Friaul-Julisch Venetien umgewandelt werden.

 


NÄCHSTE STÄDTE


Dorf mit Dienstleistungen (3km; 5min), Lignano Sabbiadoro (29km; 30min), Palmanova (34km; 35min), Udine (36km; 40min), Pordenone (39km; 40min), Aquileia (51km; 50min), Redipuglia (52km; 50min), Jesolo (58km; 1h), Gorizia (65km; 1h), Vittorio Veneto (77km; 55min), Caporetto (81km; 1h 25min), Trieste (87km; 1h 20min), Venezia (88km; 1h 10min), Belluno (110km; 1h 20min)


NÄCHSTE FLUGHÄFEN


Trieste Ronchi dei Legionari (52km; 45min), Venezia Marco Polo (77km; 1h), Verona Catullo (201km; 2h 5min), Bergamo Orio al Serio (299km; 3h), Milano Linate (331km; 3h 20min), Milano Malpensa (383km; 3h 50min)


GEOGRAPHISCHE LAGE


Sind Sie an diesem Objekt interessiert?


KONTAKTIEREN SIE UNS, UM WEITERE INFORMATIONEN ZU ERHALTEN

Objektnr. 1833 / PROSECCO WINE ESTATE

108 HA GROSSES WEINGUT, PROSECCO-WEINBERGE ZU VERKAUFEN

San Vito al Tagliamento - Pordenone - Friaul-Julisch Venetien

Preis: 11.500.000 Euro

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versandt!


Dies könnte Sie auch interessieren


ABONNIEREN SIE DEN NEWSLETTER

Um alle neuen Vorschläge von Romolini Immobiliare in Echtzeit zu erhalten